#16

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 04.06.2009 21:09
von Frenchiliebhab | 5.269 Beiträge

Zitat
Gepostet von Anton oder Alma
Ähm hast Du Dir mal ein Barf Buch gekauft, zb. für Welpen Fütterst Du auch Zusatze, Mineralien, Vitamiene, Calcium und so weiter? Und nur einmal Fleisch, wieviel Fleisch hast Du denn ausgerechnet auf Ihr Körpergewicht, und wo holst Du das Fleisch. Das Problem ist nämlich, das man das Fleischmindestens 3 Wochen einfrieren sollte wegen der ganzen Wurm Bakterien und und und , die tötest Du ja durchs Kochen ab, nur bekommt der Hund das Roh und und Hundefutterfleisch ist imma ne weile eingefrostet, weil so die Dinger auch absterben. Wenn Du frisch vom Metzger fütterst wundert mich nix. Auserdem würde ich bei einem Welpen rohe Eier auch weglassen. und dann wieder Trockenfutter. Das ist ein Baby Mädchen.

[ Editiert von Anton oder Alma am 04.06.09 12:13 ]



Halt mal ganz kurz was mir grade nicht so wirklich gefllt sind die falschen Informationen.

Als ich gebarft haben?!
Habe ich mein Fleisch frisch von der Futterkippe ( bei uns eine Hundefrischfleischtheke)
Das Fleisch kommt mit einer Gemüsepampe ( immer unterschiedlich überwiegen Karotten, Apfel, schwarzkümmelöl,oder Rapsöl(kalt gepresst)Banane, feldsalat,eierschalen.

Super vertragen und absolut korrekt.

Der Ph-Wert in einen gebarftet Hundemagen ist anders..

Frage? Was ist daran Flasch, fleisch nicht frisch zu füttern?


Liebe Grüße Christin und ihre Bouletten Bande :uhhh:

"Nur tote Fische schwimmern gegen den Strom"":jaja:

Schaut vorbei - www.christin-denecke.com
nach oben springen

#17

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 04.06.2009 21:32
von Anton oder Alma (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Frenchiliebhab

Zitat
Gepostet von Anton oder Alma
Ähm hast Du Dir mal ein Barf Buch gekauft, zb. für Welpen Fütterst Du auch Zusatze, Mineralien, Vitamiene, Calcium und so weiter? Und nur einmal Fleisch, wieviel Fleisch hast Du denn ausgerechnet auf Ihr Körpergewicht, und wo holst Du das Fleisch. Das Problem ist nämlich, das man das Fleischmindestens 3 Wochen einfrieren sollte wegen der ganzen Wurm Bakterien und und und , die tötest Du ja durchs Kochen ab, nur bekommt der Hund das Roh und und Hundefutterfleisch ist imma ne weile eingefrostet, weil so die Dinger auch absterben. Wenn Du frisch vom Metzger fütterst wundert mich nix. Auserdem würde ich bei einem Welpen rohe Eier auch weglassen. und dann wieder Trockenfutter. Das ist ein Baby Mädchen.

[ Editiert von Anton oder Alma am 04.06.09 12:13 ]



Halt mal ganz kurz was mir grade nicht so wirklich gefllt sind die falschen Informationen.

Als ich gebarft haben?!

Das das Futter längere Zeit gefroren sein soll, hab ich vom Futterverkäufer und von vielen Barfern in Barfforen gesagt bekommen. Gut es gibt solche und sollche, mnche Hunde können das ab und andere nicht. Ich füttere immer aufgetautes Fleisch, da meine Kyra auch jedesmal nen Durfall bekahm, wenn es frisch vom Metzger kahm. Kann ja auch Zufall sein.Ich habe viele so zu sagen alle Barfbücher die es gibtund nehm mir da so raus was ich brauch zum Futter machen, mittlerweile brauch ich kein Buch mehr. Ich habe 2% des Körpergewichtes berechnet, und so pi mal Daum bekommt Sie dann mal mehr mal weniger,mal gar nix Ich gebe Ihre auch Gemüseobstquarkjogurtkräutereieralgenpampe mal so mal so mit odda ohne Fleich, viel Fleischknochen, und immer Fleisch im Wechsel. Und Ihr gehts gut. Ich denke nur das der Welpe zu viel schon durcheinander bekommt, vielleichtKopfkratz.
Habe ich mein Fleisch frisch von der Futterkippe ( bei uns eine Hundefrischfleischtheke)
Das Fleisch kommt mit einer Gemüsepampe ( immer unterschiedlich überwiegen Karotten, Apfel, schwarzkümmelöl,oder Rapsöl(kalt gepresst)Banane, feldsalat,eierschalen.

Super vertragen und absolut korrekt.

Der Ph-Wert in einen gebarftet Hundemagen ist anders..

Frage? Was ist daran Flasch, fleisch nicht frisch zu füttern?


nach oben springen

#18

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 07:41
von Frenchiliebhab | 5.269 Beiträge

Bahnhofff
Aber ist auch wurst


Ein Hund?
Bis zu 6 Monate , würde ich perösnlich nicht Barfen, jeder Machts anders...das ist mein Typ....vor allem ist es wichtig, das informieren( das schreibe ich für die allgemeinheit) Nur weil es in allen foren rum geht... heisst es nicht das alle es richtig machen
Also....tip top informieren..schauen ob die vorraussetzungen da sind und dann kann man auch barfen..bei welpen würde ich vorsichtig sein


Liebe Grüße Christin und ihre Bouletten Bande :uhhh:

"Nur tote Fische schwimmern gegen den Strom"":jaja:

Schaut vorbei - www.christin-denecke.com
nach oben springen

#19

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 07:55
von Anton oder Alma (gelöscht)
avatar

ja genau, und weil ich noch nie nen Welpen gebarft hab , überlege ich auch , was es für eine Alternative gibt, es gibt einige Barffertigfutter für Welpen, mal schaun.
Das Wirwar da oben lag wohl wieder an meiner instalierten Maus am Laptop,

nach oben springen

#20

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 09:02
von joda1 | 1.742 Beiträge

So,nun ich einmal....


find bei Astrits Antworten und auch sonst nirgendwo ne Anmache.....

jeder gibt seine Ansichten dazu und das ist gut so.

Zum Thema,und das ist auch nur meine persönliche Ansicht,und das was ich mal gelernt habe und keine Anmache irgendjemand gegenüber.


1. gehört ein junger Hund bis zum Alter von 10 Monaten,in kleineren Portionen mindestens 3mal am Tag gefüttert.
Wenn du barfst ist es eh ein kleines Problem,da die Magensäure des Hundes sich erhöht durch das Rohfleisch,und es dadurch passieren kann,wenn dieser nichts zum arbeiten hat,daß der Hund erbricht.

2.Frischfleisch aus der Metzgerei kann unbedenklich verfüttert werden auch ohne einfrieren,denn das ist Lebernsmittelqualität.Kein Metzger wird Fleisch mit Wurmeiern in seinem Laden haben

3.Gelernt habe ich als Zuchtwart auf VDH-Tagungen,dass ein Hund rohe Eier nicht verdauen kann.Ausserdem,läuft man da Gefahr auf Salmonellen,genauso wie bei Geflügelfleisch,was dem Hund im Prinzip nichts aus macht ABER! er kann zum Infektionsherd für den Menschen werden.

4.Meine Bullys vertragen keine Milchprodukte,das habe ich festgestellt.Wenn es bei anderen klappt(meine Spitze bekommen auch Quarck und solche Sachen)ist einmal in der Woche eine feine Sache.Haferflocken können auch nicht großartig verwertet werden,eine gekochte Kartoffel ist da auch sinnvoller.

5.Junge Hu8nde reagieren auch auf Wetterwechsel.Das kann duraus mal zu Unstimmigkeiten im Magen-Darmbereich führen.Ältere Hunde genauso,als auch beiHündinnen durch die Hormonumstellung wenn sie in die Hitze kommen.

6.Regenwasser trinken,oder an Pfütze oder Teich unbedingt unterbinden.Ihr könnt euch gar nicht vorstellen,was da alles drin ist.Angefangen bei sämtlichen Wurmarten über Cokzidien und Giardien....usw.

7.Erstes Mittel der Wahl....bei Magenverstimmungen....Perenterol oder Perenterol Forte.
Etwas Glukose ins Trinkwasser oder sich mal nen Vorrat an Veyxal Antilax (Apotheke) zulegen.
Wer dazu mehr wissen will anrufen oder PN.

8.Das beste gegen Durchfall,gekochte oder gebratene Rinderleber.(bei Verstopfung in rohem Zustand geben)

so jetzt hab ich euch wieder mal zu gemüllt,aber nichts davon war böse oder angemacht gemeint.

ich hoffe dem kleinen Schatz gehts bald wieder gut,

liebe Grüße alle Pfoten und Christel


Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.!C.Zuckmayer

nach oben springen

#21

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 09:23
von Anton oder Alma (gelöscht)
avatar

Du bist ja so ein Schätzelge

nach oben springen

#22

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 09:45
von Coody | 207 Beiträge

Bei leichten Durchfall bekommt Coody auch die Karotten-Pellets. Als er mal länger Durchfall hatte bin ich mit ihm zur TA und die hat 1 Tag fasten und dann 1 Woche Reis mit gedünstetem Huhn verordnet. Bei nem Welpen würde ich auch lieber auf Nummer sicher gehen und die TA zu Rate ziehen. Würde aber vielleicht jetzt am anfang auch nicht so viel durcheinander füttern, hab mal gelesen dass Hunde sooo viel Abwechslung gar nicht brauchen.


nach oben springen

#23

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 11:40
von Anton oder Alma (gelöscht)
avatar

Zitat
Gepostet von Coody
Bei leichten Durchfall bekommt Coody auch die Karotten-Pellets. Als er mal länger Durchfall hatte bin ich mit ihm zur TA und die hat 1 Tag fasten und dann 1 Woche Reis mit gedünstetem Huhn verordnet. Bei nem Welpen würde ich auch lieber auf Nummer sicher gehen und die TA zu Rate ziehen. Würde aber vielleicht jetzt am anfang auch nicht so viel durcheinander füttern, hab mal gelesen dass Hunde sooo viel Abwechslung gar nicht brauchen.



nach oben springen

#24

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 11:50
von joda1 | 1.742 Beiträge

Karottenpellets sind zwar ok,jedoch wird der Durchfall alleine durch die Wasserbindung an die Pelletzs im Darm gebessert.
Bei einem jungen Hund ist das nicht so zu empfehlen,da diese gerne schnell austrocknen.
Für einen erwachsenen Hund kein Problem.
Entgegen anderer Meinungen setz deinem Fleisch mal Leinöl zu.
mein Frischfleisch wird nur mit Ölen verfüttert vorzugsweise mit Pferdefutteröl.Leinöl,hat die Eigenschaft sich wie ein Schutzfilm über die Darmwände zu legen.Ausserdem schmeckt es gut.
Ansonsten gibts bei mir über alle Futterarten Öl.Und ich habe echt so gut wie nie was mit Durchfall zu tun.
Bei frischer Pansenfütterung,kann es auch mal zu Durchfall kommen,man darf dabei nicht vergessen,daß der Hundemagen ernorm mit Enzymen zusätzlich gepowert wird.Das kann bei einem jungen Hund durchaus auch zu Durchfall führen,auch beim älteren Hund.

Ein kleines Rezept?

1 Scheibe Rinderleber ganz klein schneiden am besten mit etwas Wasser bisserl Gemüsebrühe und einer ganz klein geschnittenen Karotte und einer geschnittenen Kartoffel kochen.
Anschließen zermatschen und ein kleiner Schuß Öl drüber (kann auch Sonnenblumenöl sein , nur bitte kein Ölivenöl)

Auch Reis ist bei Durchfällen immer gut,den kann man sogar mit frischem Rindfleisch mischen,hilft auch .

PS.ie Aussage ich habe so gut wie nie mit Durchfall zu tun....na,ja das stimmt nicht so ganz,sagen wir mal bei einem Hund den ich länger als ein Jahr habe ,dann gibts kein Problem mehr,und auch nicht bei meinen eigenen Nachzuchten.Probleme hatte ich immer nur bei Neuzugängen.
Manchmal wird auch echt bestimmtes Futter nicht vertragen....merke::was dir vom Geruch und vom Aussehen nicht gefällt,füttere auch deinem Hund nicht

sch....ich mülle schon wieder....hab gerade mal Zeit zum schreiben.....


Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum.!C.Zuckmayer

nach oben springen

#25

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 12:02
von *Dreamy* (gelöscht)
avatar

Sehr interessant eure Tipps zu lesen und joda1, du müllst hier niemanden zu, ich fand es gut, dass zu lesen

Ich bin jetzt wieder beruhigt - meine Kleine hast gestern Abend nicht mehr gebrochen und ihr Hackfleisch super verwertet. Heute Morgen gabs dann zur Abwechslung mal wieder ein bisschen Trockenfutter, das schmeckt ihr irgendwie immernoch und es wird immer ganz gegessen, sind 73g pro Portion. Ich glaube auch, dass ich noch ein bisschen Trockenfutter füttern sollte, und 1x am Tag eine Fleischmahlzeit. Ich habe jetzt nämlich des öfteren gehört, dass sich viele erst entschlossen haben, ganz zu barfen, als die Kleinen 6 Monate oder älter waren. Da kann man das dann auch gut mit dem Gewissen vereinbaren, denn mit 6 Monaten bekommt Kyra dann nur noch 2x Mahlzeit am Tag, und dann ist das auch besser mit dem ganz barfen.

nach oben springen

#26

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 16:46
von Chirac | 1.232 Beiträge

Vermeide mal den ständigen Wechsel mal barfen-dann mal wieder dies und jenes u. verschiedene Sorten des TF.
Deine Kleine ist noch ein Baby u. sie reagiert darauf mit Durchfall.



Liebe Grüße Karin u.alle Pfoten

nach oben springen

#27

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 05.06.2009 20:17
von Anton oder Alma (gelöscht)
avatar

Ja un wenn ich dat schreib, fühlen sich manche aufm Schlips getreten....

nach oben springen

#28

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 06.06.2009 12:11
von *Dreamy* (gelöscht)
avatar

So, ich habe mir jetzt in einem anderen Forum Hilfe von jemand geholt, die sich mit Barfen beim Welpen auskennt, sie erstellt mir heute einen Futterplan

nach oben springen

#29

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 06.06.2009 15:42
von Anton oder Alma (gelöscht)
avatar

na das ist doch mal supi

nach oben springen

#30

RE: Kotzen wegen Barfen?!

in Futtertime-happahappa 10.06.2009 11:51
von Chirac | 1.232 Beiträge

Und was macht die Maus?



Liebe Grüße Karin u.alle Pfoten

nach oben springen



Besucher
0 Mitglieder und 23 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gittanjalisaxena
Forum Statistiken
Das Forum hat 13117 Themen und 46669 Beiträge.



Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen